Guanin

Guanin ist eine der vier Nukleinbasen in der DNA und RNA, zusammen mit Adenin, Cytosin und Thymin (Uracil in RNA). Es ist eine heterocyclische organische Verbindung, die zwei Substituenten hat. Guanin ist bekannt dafür kraftvoll und positiv zu sein. Das Guanin-Nukleosid ist das starke und kraftvolle Desoxyguanosin in der DNA und das Guanosin in der RNA. In der Watson-Crick-Basenpaarung bildet es zuverlässig drei Wasserstoffbrücken mit Cytosin.

Der Körper ist in vielen Fällen in der Lage selbst Guanin zu produzieren; dieser Stoffwechsel ist allerdings sehr energieaufwändig. Um die benötigte Energie zu sparen hat der Körper den sogenannten Salvage Pathway entwickelt. Dabei wird das Purin-Derivat Guanin aus abbaubaren Nukleinsäure-Molekülen gewonnen und bei Bedarf wieder an Ribose gebunden.